Allgemein
Die Siebenten-Tags-Adventisten sind eine evangelische Freikirche mit mehr als 15 Millionen Mitgliedern in über 205 Ländern der Erde. Mit allen Christen teilen wir den Glauben an Jesus, der durch seinen Tod und seine Auferstehung allen Menschen, die an ihn glauben, die Möglichkeit des ewigen Lebens gibt. In unserem Glauben und unseren Lehren orientieren wir uns ausschließlich an der Bibel.

Entsprechend Gottes Zusage glauben wir, dass er wiederkommen und eine neue Erde schaffen wird. Daher leitet sich der Name der Adventisten aus dem lateinischen “adventus” ab, das “Ankunft” bedeutet.

Gesundheit
Ein christliches Leben umfasst den ganzen Menschen und alle Bereiche des Daseins. Deshalb betonen wir eine Lebensführung, die sich an der Bibel orientiert und achten auch auf das gesundheitliche Wohl der Menschen. Krankenhäuser, Sanatorien, Kliniken und Sanitätsstationen der Siebenten-Tags-Adventisten auf der ganzen Welt sind Ausdruck dieser Verantwortung. Ein Beispiel dafür in Deutschland ist das Krankenhaus Waldfriede in Berlin-Zehlendorf.

Entwicklungs- und Katastrophenhilfe
Doch wir interessieren uns auch besonders für die Mitmenschen, die sich selbst nicht helfen können und die dringend Hilfe benötigen (z.B. Weisen, Opfer von Naturkatastrophen, Kriegen, ...). Mit dem Hilfswerk ADRA (Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe), sind wir in über 100 Ländern vertreten und können Menschen in Not gezielt und nachhaltig helfen.

Mehr unter www.adra.de

Erziehung
Wir glauben an das geistliche Wachstum im Menschen, das sich in einem immer Christus ähnlicheren Charakter erkennen lässt. Um diesen Reifeprozess zu unterstützen, unterhält die Weltorganisation der Siebenten-Tags-Adventisten eines der größten protestantischen Erziehungssysteme der Welt. In Deutschland betreibt unsere Kirche z.B. die Theologische Hochschule Friedensau und das Schulzentrum Marienhöhe. Des Weiteren gibt es vor allem in Baden-Württemberg einige sogenannte Advent-Schulen.

Respekt und Zusammenarbeit mit anderen
Wir betrachten alle Menschen als gleichwertig vor Gott und lehnen jede Form von Intoleranz auf Grund der Rasse, Nationalität oder religiösen Überzeugung ab. Wir erkennen mit Freude an, dass es in anderen Kirchen aufrichtige Christen gibt und arbeiten mit all jenen Organisationen zusammen, deren Ziel es ist, menschliches Leiden und Unterdrückung zu lindern und Jesus Christus vor den Menschen zu erhöhen.

Mehr unter www.adventisten.de